aprestourgera.de

Disziplinen

Nachwuchsrennen

Qualifikation: Bergzeitfahren

Alle Sportler/innen bestreiten ein 2,2km langes Bergzeitfahren. Der Start erfolgt einzeln und in 30 Sekunden Abständen. Bei allen Sportlern/Sportlerinnen wird die Zeit gemessen. Sieger/in des Bergzeitfahrens ist der/die Sportler/in mit der kürzesten Zeit.

 

Finallauf: Massenstart

Den Finallauf bestreiten jeweils die besten 10-Sportlerinnen bzw. besten 15-Sportler jeder Altersklasse im Massenstart. Die Sportler/innen werden nach dem Ergebnis des Bergzeitfahrens aufgestellt. Es erfolgt ein gemeinsamer Start aller Sportler/in.

Apres Tour Gera - Sieger/in 2019 ist der/die Sportler/in, welche/r als erstes die Ziellinie überquert.

       

Sonderwertung Thüringer Landesmeisterschaft Berg U13 und U15

In die Wertung der Thüringer Landesmeisterschaft Berg gehen nur Sportler/innen eines Mitgliedsvereins des Thüringer Radsportverbandes ein. Thüringer Landesmeister/in wird der/die Sportler/in, welche im Finallauf als erst/r Thüringer/in das Ziel überquert, unabhängig von der Gesamtplatzierung bei der Apres Tour Gera.

 

 

 

E-Bike Rennen

Startberechtigt zum E-Bike-Rennen sind Hobbyfahrer/innen ab 18 Jahre, welche nicht im Besitz einer Radrennsportlizenz sind. Das Rennen wird als 2,2km langes Bergzeitfahren ausgetragen. Der Start erfolgt einzeln und wird die benötigte Zeit jedes Starters gemessen.

Zum Start werden nur E-Bikes zugelassen, welche die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Motor mit max. 250 Watt, Motorunterstützung bis max. 25km/h und nur während gleichzeitigem Pedalieren, Starthilfe von max. 6km/h ohne Pedalieren.

Sieger/in des Rennens ist der/die Fahrer/in, welche/r die 2,2km lange Strecke in der kürzesten Zeit zurückgelegt hat.

Infos zum E-Bike Rennen

 

 

Jedermannrennen "Schlag den Profi"

Die Profisportler werden im Einzelstart die gesamte Renndistanz absolvieren. Dabei wird die Zeit gemessen und eine Zeitvorgaben für die Jedermannfahrer/innen gegeben.

Das Jedermannrennen wird als 2,2km langes Bergzeitfahren ausgetragen. Der Start erfolgt einzeln und wird die benötigte Zeit jedes Starters gemessen. Diese wird im Nachhinein mit den Zeiten der Profisportler verglichen.

Sieger/in des Rennens ist der/die Fahrer/in, welche/r die 2,2km lange Strecke in der kürzesten Zeit zurückgelegt hat.